Weitere Lockerungen ab 03. Juli 2020

Information des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) 
vom 03.07.2020
Weitere Corona Lockerungen treten in Kraft

Dabei ist die Verordnung der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 19. Juni 2020 zu beachten, sowie das Rahmenhygienekonzept Sport v. 24. Juni 2020

Das Verbot von Großveranstaltungen gilt bis 31. Oktober. 

Seit dem 22. Juni 2020 dürfen Vereinssitzungen wieder abgehalten werden mit bis zu 50 Personen im Innenbereich und bis zu 100 Personen im Freien.

Für das Schützenheim (Schützenstüberl) ist der Punkt 7 aus der Pressemitteilung der Bay. Staatskanzlei vom 16. Juni 2020 zu beachten. D.h. Zusammenkünfte im Vereinsheim sind für Mitglieder gestattet, bei der ein bestimmter Personenkreis geladen wurde und laut Einladung für einen bestimmten Zweck zusammenkommt. 
Rein gesellige Veranstaltungen, wie z. B. Schafkopfen etc. sind weiterhin nicht gestattet.

Die bisher geltende Obergrenze für In- und Outdoor Sport (bisher 20 Personen) wird aufgehoben.
Die Teilnehmerbegrenzung ergibt sich aus den jeweils konkreten räumlichen Bedingungen. (Raumgröße, Belüftung). 

Das Umkleiden im Innenbereich unserer Schützenheime ist wieder gestattet. 

Auch die Wiederaufnahme des Lehrgangsbetriebs kann erfolgen.
Deshalb hat der OSB das Jahresprogramm neu aufgelegt - Termine siehe Homepage unter Bildung/Lehrwesen

Im Dialog mit dem Bayerischen Innenministerium konnte der BSSB für die Böllerschützen eine praktikable und zufriedenstellende Lösung erreichen, die auch für den OSB gilt. Da die Obergrenze im Outdoor Bereich aufgehoben wird, ist somit das Böllerschießen wieder uneingeschränkt möglich. 

Für alle genannten Maßnahmen gilt die Abstandsregelung und die Hygienemaßnahmen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, sowie die gesonderten Hygienevorschriften im Gastronomiebetrieb (Schützenheime mit Bewirtung). 

 
Oberpfälzer Schützenbund e.V. 
Präsident Franz Brunner 


Quelle: https://www.osb-ev.de/